Hinweis: Wir verbessern den Artservice Shop ständig, dazu setzten wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
  • Januarius Zick 1730-1797. Gemälde, Grafik, Fresken.
    Von Josef Straßer. 1994.
    26 x 30 cm, 594 Seiten, zahlr. teils farb. Abb., geb.
    Versand-Nr. 646199
    Sofort lieferbar.
    * aufgehobener gebundener Ladenpreis
    geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe ** (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

    Über diesen Artikel

    Der Maler und Architekt Januarius Zick (1730-1797) gilt als einer der Hauptmeister des deutschen Spätbarock. Sein Wirkungskreis befand sich um Mainz und Frankfurt herum, später erfüllte er kirchliche Aufträge wie Freskenmalerei oder Altarbilder für Kirchen im schwäbischen Raum. 60 Prozent seiner Themen nehmen religiöse Darstellungen ein, daneben findet sich Genremalerei wie Schäfer-, Wirtshaus- und Bauern-Szenen, auch antike Historie, Mythologien, Allegorien und Portraits. Der Bildband führt ein produktives Künstlerleben vor Augen und zeigt zahllose Beispiele seiner ausgesprochenen Fertigkeiten. Darüberhinaus lernt man viel über das Leben in Deutschland dieser Zeit und über die Kräfteverhältnisse in den Fürstentümern. »Januarius Zick war ein ausgesprochen vielseitiger Künstler, der es gelernt hatte, sich gemäß den Themen und den Wünschen der Auftraggeber, verschiedenartigster Stilmittel zu bedienen. (...) Zeitgenössischen Strömungen hat er sich nie verschlossen und es gelang ihm, alle Einflüsse in seinen Sprachschatz zu integrieren und eine ihm eigene Synthese herbeizuführen.« (LVR Rheinland).

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten