0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Art & Economy

Hg. Beate Hentschel u.a. Katalog, Hamburg 2002.

21 x 29,7 cm, 312 S., 251 Abb., davon 219 in Farbe., pb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 204196
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Zahlreiche Künstlerinnen und Künstler setzen sich heute mit den Erscheinungen einer wirtschaftlich geprägten Umwelt auseinander. Sie greifen Bilder, Prozesse und Strategien der Wirtschaft auf, um mimetisch oder prozesshaft Phänomene und Bedingungen der Wirtschaftsrealitäten zu reflektieren. Diese ambivalenten, nie affirmativen Annäherungen spiegeln künstlerische Positionsbestimmungen in einer globalökonomisch geprägten Zeit. Wirtschaft, Design und Werbung suchen ihrerseits aktiv die Nähe zur Kunst. Unternehmen treten als kompetente Auftraggeber und Sammler auf. Kunst dient dazu, eine Unternehmensidentität zu kreieren, Mitarbeiter zu motivieren, wirtschaftliches Handeln über gesellschaftliche Verantwortung zu legitimieren. Art & Economy versammelt Positionen, die zu diesem Wechselverhältnis Stellung nehmen. Kann Kunst eine Doppelexistenz zwischen künstlerischer und ökonomischer Identität führen? Kommt ihr mit der Bildung kreativer Synergien eine neue Rolle zü Welchen Wert hat die Kunst für die Wirtschaft? Kann sie deren Funktionsweisen mit ihren Mitteln offen legen?

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.