0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Gestern und in dieser Zeit. Bernhard Heisig zum Achtzigsten

Hg. Heiner und Marianne Köster. Leipzig 2005. Vorzugsausgabe.

16,5 x 24,5 cm, 264 S., 24 Abb., Ln.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 335410
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe; TB = Taschenbuch; Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Bernhard Heisig, geboren 1925, gehört zu den großen Ausnahmeerscheinungen der deutschen Kunst nach 1945. Viele seiner Bilder haben zum Teil heftige Debatten ausgelöst. Eine große Werk-Retrospektive anläßlich seines 80. Geburtstages zeigen 2005 das Leipziger Museum der bildenden Künste, die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf und die Nationalgalerie in Berlin. Den Herausgebern ist es gelungen, eine Vielzahl an prominenten Stimmen zum Werk und zur Person Bernhard Heisigs einzusammeln, die in ihrer Unterschiedlichkeit das breite Spektrum der Kunst Bernhard Heisigs widerspiegeln. Beiträger sind u.a. die Kunsthistoriker und -kritiker Eduard Beaucamp, Werner Hofmann und Lothar Lang, die Autoren Volker Braun, Joachim Fest, Günter Grass und Lea Rosh, die Künstlerkollegen Hartwig Ebersbach, Johannes Grützke, Markus Lüpertz oder Klaus Staeck und namhafte Politiker wie Helmut Schmidt, Gerhard Schröder und Rita Süssmuth. Mit 24 Selbstporträts des Künstlers. Buch mit einer beigelegten Lithographie.

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.