0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Hans Arp - Fritz Winter. Dialog ohne Begegnung.

Katalogbuch Bayerische Staatsgemäldesammlungen München 2008.

17,5 x 24,5 cm, 112 S., 61 Farbabb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis


Lieferbar
Versand-Nr. 408611
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Welchen Einfluss übte Hans Arp (1886-1966) auf die Moderne aus? Einer der Künstler, die sich mit seiner Kunst intensiv auseinander gesetzt haben, ist Fritz Winter (1905-1976). Dieser schuf in den frühen 1930er Jahren eine Reihe von Werken auf Papier und Leinwand, die innerhalb seines Oeuvres bislang wenig Aufmerksamkeit erfahren haben. Ihre biomorphe Formensprache und klare Farbigkeit zeigen im direkten Vergleich mit den Collagen und Reliefs von Hans Arp eine künstlerische Wahlverwandtschaft. Rund 40 Werke legen Zeugnis ab für einen künstlerischen Dialog, der auf individueller Ebene eine die zeitgenössische Kunstgeschichte prägende Fragestellung spiegelt.

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter
(030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.