0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Pop.

Hg. Mark Francis. London 2005.

29,5 x 26 cm, 304 S., viele Abb., teilweise Abb. in Farbe, geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 324698
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe; TB = Taschenbuch; Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Zwischen 1956 und 1968 veränderte der aufkommende Pop die Grenzen zwischen Populärkultur, Sprache und Alltag einerseits sowie die etablierten ästhetischen Grenzen von Kunst, Fotografie, Kino und Architektur andererseits. Pop - weder eine Bewegung noch eine Künstlergruppe oder gar ein Stil - wurde von dem britischen Künstler Richard Hamilton 1957 definiert im Bezug darauf, was zukünftige Kunstschaffende aus Pop machen würden: Comic Strips, Industriedesign, Werbung, Filme und ikonenartige Stars. Dieser Band untersucht das Image des Pop in seiner Entwicklung im Werk von herausragenden und einflussreichen Künstlern der Ära. Die Autoren betrachten amerikanische wie europäische Arbeiten und stellen einen umfassenden Überblick über das Phänomen Pop dar. (Text engl.)

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.