0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Beauty Now. Die Schönheit in der Kunst am Ende des 20. Jahrhunderts.

Beauty Now. Die Schönheit in der Kunst am Ende des 20. Jahrhunderts.

Hg. Hirshhorn Museum and Sculpture Garden, Smithsonian Institution, Washington, D. C.

30,0 x 24,6 cm, 248 S., mit 237 Abb., davon 90 in Farbe, geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 155330
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Katalog, Washington 2000 u. a. Die Avantgarden dieses Jahrhunderts waren gegen das Schöne und seine Wirkung gerichtet. Ihre Werke wollten nicht schön, sondern wahr sein, keine hedonistischen Gaukelbilder sondern revolutionäre Vorgriffe mit künstlerischen Mitteln. In der Kunst unserer Zeit wird die Schönheit nun wiederentdeckt. Geht das Jahrhundert der »nicht mehr schönen Künste« mit dem zweiten Jahrtausend zu Ende? Die Publikation spürt der wiedererwachten Wertschätzung der »schönen Künste« seit den frühen sechziger Jahren nach. Die vorgestellten Künstler (Auswahl): Matthew Barney, Louise Bourgeois, Willem de Kooning, Felix Gonzalez-Torres, Douglas Gordon, Yves Klein, Roy Lichtenstein, Agnes Martin, Mariko Mori, Gerhard Richter, Ed Ruscha, Cindy Sherman, James Turrell, Andy Warhol.

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter
(030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.