0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Der Frankfurter Künstler John Elsas 1851-1935.

Von Dorothee Hoppe. Wiesbaden 2014.

20,5 x 27,5 cm, 252 Seiten, zahlr. farb. Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 687880
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

»Es macht im Leben doch Verdruss, dass man auch einmal sterben muss«, dieser Vers von John Elsas hat Erhardt’sche Qualitäten! Ironische Alltagsbeobachtungen mit Knittelversen: feinste Ironie zum Genießen bieten die Collagen des ursprünglich Frankfurter Bankiers John Elsas (1851-1935). Was er zunächst für seine Enkel fertigte, richtete er alsbald auch an die Adresse der Erwachsenen und erhielt ausgezeichnete Besprechungen. Vor allem das Berliner Publikum liebte seine vergnüglichen Spötteleien, in der renommierten Berliner Galerie »Der Sturm« wurden vor 1933 seine Arbeiten ausgestellt. Elsas schnitt und klebte seine Collagen aus Glanz- und Geschenkpapier, Tapetenresten, schillerndem Staniol, Buchbinderkarton und Textilien. Das liebevoll gemachte Buch stellt zusammen, was man über den Künstler und sein Umfeld weiß und bildet den Großteil seiner kommentierten Collagen in bestechender Qualität (!) farbig ab - ein, empfehlenswerte Entdeckung, ein herrliches Vergnügen!

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter
(030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.