0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Königliche Sammellust. Wilhelm I. von Württemberg als Sammler und Förderer der Künste.

Katalogbuch, Staatsgalerie Stuttgart 2014.

21 x 27 cm, 208 Seiten, 120 Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis

Ausverkauft
Versand-Nr. 682241
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Das Sammeln von Kunstwerken und Kostbarkeiten gehört zu den besonderen Leidenschaften vieler Monarchen. Deren Sammlungen bereichern die Museen noch heute - so auch in Stuttgart. Ihren Ruf als bedeutende Kunstmetropole des 19. Jahrhunderts verdankt die Stadt wesentlich den vielfältigen Initiativen König Wilhelms I. von Württemberg. Wilhelm kaufte mit seinem Privatvermögen bedeutende Einzelwerke und komplette Sammlungen an, gründete mehrere öffentliche Museen sowie eine Kunstschule. Zum 150. Todestag des Königs wird erstmals sein öffentliches und privates Engagement für die bildenden Künste gezeigt. Außerdem wird die Geschichte der königlichen Ankäufe dargestellt. Ein Beitrag zur Sammlerkultur und Geschmacksgeschichte des 19. Jahrhunderts und eine Einladung, faszinierende Künstler und ihre Sujets wiederzuentdecken.

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter
(030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.