0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Orientalismus - Das Bild des Morgenlandes in der Malerei.

Von Gérard-Georges Lemaire.

22 x 25 cm, 360 S., 300 teils ganzseit. Farbabb., geb. Sonderausgabe.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 181323
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Der Orient ist in der europäischen Malerei immer wieder aufgegriffen worden. Dabei haben die Darstellungen nicht bloß dokumentarischen Wert, sie zeigen auch, wie Wünsche, Sehnsüchte und Vorstellungen jahrhundertelang auf das Morgenland projiziert wurden. Die künstlerische Auseinandersetzung mit dem Orient begann im ausklingenden 15. Jahrhundert und fand ihren Höhepunkt im 19. Jahrhundert in der Herausbildung eines eigenen Genres, des Orientalismus, zu dessen berühmtesten Vertretern Delacroix und Ingres zählen. Noch zu Beginn des 20. Jahrhunderts bezogen Maler wie Kandinsky, Macke, Matisse und Picasso das Exotische mit einer meist abstrakten Formensprache in ihr Schaffen ein. Der vorliegende reichhaltig illustrierte Band zeigt die wechselhafte und spannende Entwicklung der Darstellung des Morgenlandes in der Malerei und beleuchtet damit gleichzeitig Kunst- und Gesellschaftsgeschichte.

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter
(030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.