0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Private Schätze - Über das Sammeln von Kunst in Hamburg bis 1933

Hg. Hamburger Kunsthalle.

21,5 x 27 cm, 272 S., durchgeh. Farbabb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 271020
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Katalog, Hamburg 2001. Der prächtig bebilderte und textlich fundierte Band läßt die ganze Breite des kunst- und kulturhistorisch wie sozialgeschichtlich bedeutsamen Themas der privaten Kunstsammlungen erahnen. Im Mittelpunkt dieser Betrachtung steht das Sammeln von bildender Kunst, und bei genauerem Hinsehen läßt sich feststellen, daß die Hamburger Sammler eine wesentliche Rolle beim Durchbruch der Moderne in Deutschland spielten - was eindrucksvoll auch der Katalogteil des Bandes manifestiert. In kaum einer anderen deutschen Stadt setzte man sich im Privaten so intensiv mit der damals zeitgenössischen Kunst auseinander - vor allem die Künstler des Expressionismus wurden in der Hansestadt früher und nachhaltiger als anderswo unterstützt. Im Anhang des Bandes befasst sich ein »Kleines Lexikon der Hamburger Kunstsammler« mit den Sammler-Persönlichkeiten und dem Verbleib ihres Besitzes.

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter
(030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.