0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Stille Größe. Kunstideal und Wehrgedanke bei Schadow, David und Goya.

Von Godehard Janzing. Berlin 2012.

17 x 24 cm, 272 Seiten, 128 Abb., davon 8 farbig, pb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 578096
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Als »Stille Größe« bezeichnete Winckelmann die Fähigkeit antiker Bildwerke, tiefe Leidenschaften zu verkörpern und dennoch gemäßigt im Ausdruck zu verbleiben. Diese ästhetische Prämisse barg einen ethischen Kern, der sich in die Militärtheorie überführen ließ: Sein Defensivideal gewann mit der Französischen Revolution an Aktualität. Der künstlerische Paradigmenwechsel um 1800 ging einher mit einem fundamentalen Erscheinungswandel des Kriegs. An die Stelle der frühmodernen Kabinettskriege traten der moderne Volkskrieg und die Idee einer allgemeinen Wehrpflicht. Die Arbeit zeigt, wie das Thema der Verteidigung angesichts dieses Wandels zu einem zentralen Gegenstand der Kunst wird und wie eng Kunstideal und Verteidigungsideal dabei ineinander greifen. (Deutscher Kunstverlag)

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter
(030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.