0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Strawinsky. Sein Nachlass. Sein Bild.

Katalog, Basel 1984.

30,5 x 22,5 cm, 383 S., zahlr. z.T. farbige Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis

Ausverkauft
Versand-Nr. 457795
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Der Katalog, der zur gleichnamigen Ausstellung im Jahr 1984 erschien, widmet sich dem Werk des Komponisten Igor Strawinski, der 1882 in Russland geboren wurde. Wie es der Titel des Katalogs bereits andeutet, geht es im Besonderen um Strawinskys Musik und ihr Schrift-Bild. Wie bedeutsam diese Verbindung für Strawinsky selbst war, belegt folgende Aussage des Musikers: »Die Tatsache, mein Werk zu schreiben, die Hand anzulegen, ist für mich untrennbar mit dem Wohlbehagen der Schöpfung verbunden«. Hierbei wird deutlich, dass Strawinskys Beziehungen zu den bildenden Künsten vielseitiger und tiefer waren, als dies bei den meisten Musikern der Fall ist. Seine Freundschaft mit Picasso, René Auberjonois, Alberto Giacometti und anderen namhaften Malern wie Fotografen führte dazu, dass Strawinsky auf vielen Porträts verewigt wurde. Die besten Bildnisse aus mehr als 270 Leihgaben aus 72 öffentlichen und privaten Sammlungen werden hier neben Strawinskys Werken gezeigt.

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter
(030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.