0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Wenn es um die Freiheit geht: Austria 1918-1938. Österreichische Malerei und Graphik der Zwischenkriegszeit.

Von Christoph Bertsch.

22,5 x 30 cm, 208 S., 110 Abb., davon 80 in Farbe, Ln.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 168866
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Dieses Buch gibt anhand von über hundert entscheidenden Werken und Werkgruppen österreichischer Künstlerinnen und Künstler in Texten und Bildern einen einmaligen Überblick über deren Schaffen in den Jahren zwischen den beiden Weltkriegen. Die gegenständlichen Tendenzen des Expressionismus, der Neuen Sachlichkeit und des expressiven Realismus werden den gegenstandslosen und konstruktiven Arbeiten und Konzepten gegenübergestellt. Neben den anerkannten Hauptvertretern dieser Jahre wie Oskar Kokoschka oder Albin Egger-Lienz finden auch markante Außenseiterpositionen Berücksichtigung.

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter
(030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.