Hinweis: Wir verbessern den Artservice Shop ständig, dazu setzten wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
  • Crime and the Art Market.
    Von Riah Pryor. London 2016.
    15,5 x 23,5 cm. 192 S., zahlr. Abb., geb.
    Versand-Nr. 1149334
    * aufgehobener gebundener Ladenpreis
    geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe ** (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

    Über diesen Artikel

    Das Interesse an Kunstkriminalität ist zeitlos. Es fließen mehr Mittel in die Wissenschaft zu diesem Thema, Anwälte spezialisieren sich zunehmend darauf und es findet großen Anklang in der Popkultur. Die Überzeugung, dass die undurchsichtigen und unregulierten Praktiken des Kunstmarktes indirekt für diese Verbrechen verantwortlich sind, gewinnt ebenfalls an Bedeutung. Aber was sind die Gründe für kriminelle Aktivitäten auf dem Kunstmarkt? Ist der Kunstmarkt für Kriminelle offener als andere Bereiche? Und versäumt es die Strafverfolgung, Schritt zu halten? »Crime and the Art Market« vereint die Erfahrungen der Autorin aus beiden Bereichen, um einen verständlichen, informativen und realistischen Einblick in diese Verbrechen in der heutigen Gesellschaft zu geben. (Text engl.)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten