Hinweis: Wir verbessern den Artservice Shop ständig, dazu setzten wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
  • Geschichte der bildenden Kunst in Deutschland. Vom Expressionismus bis heute.
    Hg. Barbara Lange. München 2006.
    19,5 x 26,5 cm, 640 Seiten, 600 Abbildungen, davon 161 in Farbe, 10 Karten, Fadenheftung, paperback
    Versand-Nr. 394432
    Sofort lieferbar.
    * aufgehobener gebundener Ladenpreis
    geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe ** (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

    Über diesen Artikel

    Barbara Langes einführender Essay »Kunst in verschiedenen Deutschlands« weist bereits auf die Komplexität des Themas hin. Niemals hat es in der deutschen Kunstentwicklung so viele Brüche und Katastrophen, aber auch nie zuvor solche Innovationsschübe und Veränderungen innerhalb kürzester Zeit gegeben. Da sich die einzelnen Gattungen im Laufe des Jahrhunderts immer stärker verbunden und durchdrungen haben, zeichnet der Band in drei großen Komplexen die Entwicklungen nach, die für die Kunst bestimmend waren. Der erste Teil des Buches untersucht die ästhetischen und gestalterischen Konzepte vom Expressionismus bis heute. In einem zweiten Teil wird das Verhältnis von Kunst und Politik behandelt und ein dritter Teil befasst sich mit den Wegen und Methoden, die Künstler wählten, um sich in diesem Spannungsfeld Handlungsspielräume zu eröffnen. Jedes der drei Hauptkapitel ist dann nach den Gattungen geordnet, ein umfangreicher Katalogteil mit Beschreibungen der einzelnen Kunstwerke belegt die in den Aufsätzen entwickelten Thesen. Der Anhang verzeichnet die wesentliche Literatur zum Thema und erschließt den Band durch ein umfassendes Register. Band 8 der großen Prestel-Kunstgeschichte: »Ein großes Vorhaben, großartig umgesetzt.« (Die Zeit)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten