0 0

Ein Künstlerdorf. G.F. und Mary Watts in Compton.

Von Mark Bills. London 2011.

21 x 27,5 cm, 176 Seiten, zahlr. meist farb. Abb., pb.

Preis inkl. MwSt
* aufgehobener gebundener Ladenpreis


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 547913
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Das Buch erzählt die Geschichte des Künstlerdorfes Compton in der südenglischen Grafschaft Surrey und wie es durch die Anwesenheit und Initiative von G. F. Watts und seiner Frau Mary, im 19. Jh. bekannte englischen Künstler resp. Gestalter, die Bedeutung erlangte, für die es heute steht. Das kleine Dorf entwickelte sich unter dem Einfluss des Künstlerpaares zu einem Künstlerdorf, dessen Geschichte hier anschaulich nachvollzogen wird. Dank ihrer Initiative gibt es bis heute die Watts Gallery, die Compton Töpferei und auch eine außergewöhnliche Friedhofskapelle findet sich hier. Aktuelle und historische Fotos, begleitendes Material und natürlich die zahlreichen Abbildungen erschließen dem Leser die anhaltende philosophisch-künstlerische Tradition des Ortes, wie sie sich seit dem 19. Jh. erhalten hat. (Text englisch)

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter
(030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.