0 0

Frédéric Bazille and the Birth of Impressionism.

Hg. Alice Norasingh-Ertaud. Katalog, National Gallery of Art Washington 2016.

23 x 31 cm, 304 S., zahlr. farb. u. s/w-Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis

Ausverkauft
Versand-Nr. 1484184
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Noch bevor er sein 29. Lebensjahr vollendete, starb Frédéric Bazille im Deutsch-Französischen Krieg 1870. In den nur acht Jahren seiner malerischen Tätigkeit trug er wesentlich zur Entwicklung des Impressionismus bei. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde er von Kunstkritikern und Kuratoren wiederentdeckt. Dieser brillant illustrierte Band zeichnet seinen künstlerischen Werdegang von Anfang an nach - einschließlich seiner Verbindungen zu Manet, Monet, Renoir und Cézanne - und stellt das gesamte malerische Werk von Bazille vor. Die thematisch und chronologisch geordnete Monografie enthält außerdem Faksimiles der persönlichen Briefe des Künstlers und wird durch eine umfassende Bibliografie, ein Werkverzeichnis und Karten, die sein Leben in Montpellier und Paris beschreiben, ergänzt. (Text engl.)