0 0

Der Naumburger Domschatz. Sakrale Kostbarkeiten im Domschatzgewölbe.

Hg. Holger Kunde. Petersberg 2006.

16,5 x 24 cm, 200 S., 157 farb. Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 347779
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Die Publikation erschien anlässlich der Eröffnung des Naumburger Domschatzgewölbes Ende Juni 2006. Unter der Westklausur des Naumburger Doms werden dem Besucher wertvolle sakrale Zeugnisse einer fast 1000jährigen Kirchengeschichte präsentiert. Neben herausragenden Kostbarkeiten des Mittelalters wie der Johannesschüssel aus dem frühen 13. Jahrhundert, der Naumburger Pietà aus dem 14. Jahrhundert, dem Dreikönigsaltar aus dem Jahr 1416 oder den Altarflügeln von Lucas Cranach d.Ä. eröffnen Urkunden und Handschriften sowie Gemälde von Domherren und Bischöfen Einblick in die Geschichte des Hochstifts. Dazu gehört auch die bedeutende Nazarener-Sammlung des Domherrn von Ampach aus dem frühen 19. Jahrhundert in der Dreikönigskapelle südlich des Doms.