0 0

Ren Rong 2008-2009. Mao und die 1000 Blumen.

Gustav-Lübcke-Museum Hamm 2009.

23 x 30 cm, 96 S., zahlr. farb. Tafeln u. Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 616419
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Der Große Vorsitzende Chinas als Menschenfreund und gutgelaunt inmitten von Blumen oder eingerahmt von stilisierten Zweigen. Die der Pop-Art entlehnten Malereien des chinesischen Künstlers Ren Rong (Jg. 1960) haben diesen Mann zum Thema - seine Bilder sind eine Anspielung auf eine Kampagne von Mao Zedong aus dem Jahre 1956: »Lasst hundert Blumen blühen, lasst hundert Schulen miteinander wetteifern.« Am Ende dieser Kampagne standen jedoch politische Verfolgung und Hinrichtung. Das Buch zeigt die Serie der Mao-Bilder und möchte einen Beitrag leisten zum Dialog zwischen den Kulturen. (Text dt., chin.)