0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Trauer der Vollendung. Zur Geburt der Kulturkritik.

Trauer der Vollendung. Zur Geburt der Kulturkritik.

Von Beat Wyss.

16,5 x 24,5 cm, 370 S., 70 Abb., pb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 103411
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe; TB = Taschenbuch; Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kulturpessimisten wie Fortschrittsoptimisten stimmen seltsamerweise in der Ansicht überein, seit Goethe sei der gute Geschmack in Gefahr. An der Schwelle zur Moderne war es Hegel, der große Philosoph des deutschen Idealismus, der nicht nur den Verlust der Wahrhaftigkeit der Kunst beklagte, sondern auch mit System gegen die avancierte zeitgenössische Kunst wetterte. Beat Wyss spürt in seiner kongenialen Interpretation den folgenschweren Einfluß des Hegelschen Entwicklungsmodells bis in das 20. Jh. auf. Bis hin zu Spengler und Sedlmayer bleiben Hegels Einwände gegen die jeweils »moderne Kunst« wirksam. Kulturkritik und künstlerische Produktion driften in fataler Weise auseinander. Die »Trauer der Vollendung« wird bei Sedlmayer zum »Verlust der Mitte«. Ein bedeutender Zweig pessimistischer Kulturkritik entzieht - so Wyss - der Avantgarde ihr Vertrauen.

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.