0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Rodel Tapaya.

Hg. Matthias Arndt. Berlin 2015.

20,5 x 26,5 cm, 156 Seiten, 16 Seiten Insert, 100 farb. Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 713929
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Rodel Tapaya (geb. 1980 in Montalban, Philippinen, lebt und arbeitet in Bulacan, Philippinen) ist einer der vielversprechendsten bildenden Künstler seiner Generation. Nachdem er 2011 den renommierten Foundation Signature Art Prize gewonnen hat, gehört er zu den führenden Künstlern in Südostasien. Dennoch sind seine Gemälde, Skulpturen und Installationen in Europa und der westlichen Kunstszene noch weitgehend unbekannt. Das vorliegende Buch - ein Überblick über sein komplexes narratives Werk, das in den vergangenen acht Jahren entstand - ist daher längst überfällig. Tapaya scheint die Welt mit den Augen eines altertümlichen Geschichtenerzählers zu sehen. In seinen Arbeiten erforscht er die Bedeutung der energiegeladenen und unerschöpflichen Symbole der antiken philippinischen Mythen und Sagen und verknüpft sie mit der Gegenwart. Rodel Tapayas oft großformatige, fast wandbildartige Gemälde beeindrucken durch ein faszinierendes Aufgebot an Formen und Motiven, wobei sie doch stets in der Lage sind, Pfade durch das Dickicht des Alltags zu schlagen.

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.