0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Zwischen Konvention und Avantgarde. Doppelstadt Jena Weimar.

Weimar 1995.

15 x 23 cm, 427 S., 21 Abb., pb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 449075
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Hg. Jürgen John. Die beiden Thüringer Nachbarstädte Jena und Weimar werden traditionell als eng zusammengehörig angesehen. Seit jeher gelten sie als »Doppelstadt«: während in Weimar die Kunst eine führende Rolle spielt, dominiert in Jena die Wissenschaft. Goethe schrieb zu diesem Phänomen, dass man »bis auf den heutigen Tag noch immer Jena und Weimar wie zwey Enden einer großen Stadt anzusehen habe, welche im schönsten Sinne vereint, Eins ohne das Andere nicht sein kann.« Später zerriss das Band der klassischen Zeit, und neue Bezüge traten an seine Stelle. Die alte Einheit der Gegensätze erhielt eine neue Gestalt, als Jena Industriestadt wurde. Für den Zeitraum von 1890 bis 1930 geht der Band ebendieser Entwicklung nach.

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter
(030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.