0 0

Die Wissenschaft von Mittelerde. Wie J. R. R. Tolkien die größte Fantasy-Welt aller Zeiten schuf.

Hg. Roland Lehoucq u.a. Illustriert von Arnaud Rafaelian. Darmstadt 2022.

20,5 x 26,5 cm, 384 S., 14 farb. und 25 s/w-Abb., 5 Karten, geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Versand-Nr. 1385399
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Tolkien war ein großartiger Autor, Schöpfer imaginärer Reiche und Erfinder rätselhafter Sprachen. Weniger bekannt ist, dass der Meister des »Worldbuilding« in vielen Wissenschaften zuhause war und sich brennend für Naturgeschichte interessierte. Jetzt hat ein vielköpfiges Experten-Team entschlüsselt, wie Tolkiens Kenntnisse auf den verschiedensten Gebieten die Welt von Mittelerde geprägt haben. Warum bekommen Hobbits große Füße? Könnten Ents tatsächlich existieren? Wo endet Mittelerde und wie oft regnet es dort? Meteorolgen, Astrophysiker, Mediziner u.v.a. haben Tolkiens Romane, Gedichte und Briefe gesichtet, um ihre wissenschaftlichen Wurzeln freizulegen. Der Schriftsteller begeisterte sich für Botanik, Paläontologie und Geologie ebenso wie für Archäologie und Chemie. Selbst über Meeresströmungen, Vulkane und Waffentechnik dachte er nach. Karten, Stammbäume und Grafiken visualisieren Tolkiens Ideen und die Zeichnungen von Arnaud Rafaelian sorgen für echte Fantasy-Stimmung. (Subskriptionspreis 50,00 Euro gültig bis 30.06.23, ab 01.07.23 dann 70,00 Euro)

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter
(030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.