Hinweis: Wir verbessern den Artservice Shop ständig, dazu setzten wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
  • Paris, Tokyo, New York, Bruxelles.
    Von François Avril. Brüssel 2006.
    28,5 x 27,5 cm, 128 S., durchg. meist farb. Abb., limitiert und nummeriert (3.000 Expl.).
    Versand-Nr. 1142240
    * aufgehobener gebundener Ladenpreis
    geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe ** (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

    Über diesen Artikel

    François Avrils Karriere begann mit der Illustration. Mal allein, mal in Zusammenarbeit mit Drehbuchautoren, produzierte er viele Kinderbücher sowie Comic-Strips, die mit dem französischen »Nouvelle ligne claire« oder dem »New clear line« Stil von Chaland, Floc’h und Ted Benoit flirteten. Gemeinsam mit seinen Freunden Loustal und Dupuy & Berberian hatte er große Freude daran, narrative Illustrationen zu kreieren, in die der Leser seine eigene Geschichte einbringen konnte. Die Stadt bleibt seine bevorzugte Umgebung, der Ort, in den er seine schlanken und eleganten Kreaturen projizieren kann. Paris war am Anfang seine bevorzugte Umgebung. Er nahm den lebendigen Puls der Stadt der Lichter auf und zeigte eine Vorliebe für jene Bereiche, die ihre erkennbare »Dorf«-Qualität bewahrt haben. Anstatt seine Bemühungen um die Nachbildung der majestätischen Denkmäler der Stadt zu verschwenden, beschließt er stattdessen, den Blick auf die Straße des Passanten zu vermitteln. Dabei erinnert er an einige der Surrealisten (Breton, Aragon ...), die zu ihrer Zeit den Akt des ziellosen Wanderns auf die Ebene der Kunst erhoben haben. Tokio, New York und Brüssel erhielten mit der Zeit die gleiche magische Behandlung. Auch wenn der faszinierte Betrachter behaupten mag, die von Avril skizzierte, verlockend vertraute Szene zu erkennen, wurde er dennoch von der liebevollen Trickserei des Künstlers sanft getäuscht, denn Avril hat große Freude daran, das Stadtbild nach seinen eigenen Vorstellungen zu gestalten. Dieser Hauch von Déjà vu lädt den begeisterten Betrachter ein, sich an diesem »anderen« Ort mit harmonischen Farben zu verlieren. »Paris - Tokyo - New York - Bruxelles« vereint sein Bestes aus seinen wunderbaren urbanen Studien. (Text engl., franz., nl.)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten