Hinweis: Wir verbessern den Artservice Shop ständig, dazu setzten wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
  • Barthelemy Prieur: Nagelschneidende Frau. Frankreich, um 1565.
    Replik. Original im Kunsthistorischen Museum Wien.
    8 x 5,7 x 5,5 cm (H x B x T), Metall, verkupfert, auf Muschelkalksockel.
    Versand-Nr. 1101137
    Dieser Artikel ist nicht auf Lager und muss nachbestellt werden.
    geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

    Über diesen Artikel

    Eine geradezu winzige Kostbarkeit frühneuzeitlicher und manieristischer Kleinplastik stellt die sogenannte »Nagelschneidende« von Barthelemy Prieur von 1565 dar. Als wichtiges Kleinod der Wiener Kunstkammer besitzt sie trotz ihrem miniaturhaften Format wahre Größe. Denn die künstlerische Qualität dieser Kleinbronze aus dem Kontext des Kunstkammerinventars ist über jeden Zweifel erhaben. Ein wahres Meisterstück der Naturbeobachtung und der Wiedergabe faszinierender Details wie dem gekonnten Faltenwurf oder der Haartracht mit Schmuck stehen für eine unfassbar hohe Leistung des Künstlers. Diese wertvolle Kleinplastik der ausgehenden Renaissance wird jeder Liebhaber dieser Epoche zu würdigen wissen. Dekorativ in seinem zeitlosen und traditionellen Motiv sowie unerreicht in der künstlerischen Ausführung weiß das Werk restlos zu begeistern.
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten