0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Jean Honoré Fragonard (1732 - 1806). Lesendes Mädchen. Um 1776.

DIETZ-Giclée auf Leinwand, im Siebdruck veredelt.

Größe komplett ca. 70 x 58 cm, gerahmt mit hell-goldener Echtholzleiste, limitierte Auflage 990 Exemplare.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar
Versand-Nr. 1257854
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Ein Sessel mit langer Armlehne ist in die Zimmerecke gerückt. Gegen ein dickes Kissen gelehnt ist die unbekannte Dame in ihr Buch vertieft. Der Schatten an der Wand lässt darauf schließen, dass sich ihr gegenüber ein Fenster befindet. Weder die Außenwelt, noch der beobachtende Maler können sie ablenken. Diese Abgeschiedenheit unterstreicht Fragonard durch die Sessellehne. Sie trennt den Betrachter von der weltversunkenen Dame im gelben Kleid. Zugleich erlaubt es einen Trompe-l’oeil: Das schöne Seidenkleid reicht, zusammengerafft, aus dem Bild heraus. Die Darstellung von in die Lektüre versunkener Frauen kannte bereits das Spätmittelalter. Die dabei gezeigten Einbände oder Miniaturen verdeutlichten, dass es sich immer um religiöse Bücher handelte. Der aufgeschlagene Band bei Fragonard zeigt keine Bilder. Anstatt in einem Stundenbuch liest die Dame vermutlich in einem Band von Voltaire. Als konzentriert Studierende zählt sie zu einer neuen Schicht der Gebildeten. Frauen, die lesen, waren en vogue. Die intime Szene könnte jede Sekunde durch ein Geräusch oder eine Bewegung zerstört werden. Von Fragonard wurde dieser, den Betrachter in Fesseln schlagende, so schöne Augenblick jedoch rechtzeitig für die Ewigkeit festgehalten. Dieser Dietz-Giclée-Druck aus dem »Tempel des Kunstdrucks« hat die Aura des Originals: Das digitale Bild diente als »Rohling«, welcher durch jahrzehntelange handwerkliche und künstlerische Erfahrung und Arbeit eine im Siebdruck veredelte Oberfläche erhielt. Die Einbeziehung moderner Technik ermöglicht es, hochwertige Gemälde-Reproduktionen zu relativ günstigen Preisen anzubieten. Original: National Gallery of Art, Washington.

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter
(030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.