0 0

Neue Wildnis. Nationalparks in Mecklenburg-Vorpommern.

Von Jürgen Reich u.a. Steinfurt 2020.

28 x 24 cm, 160 S., 140 Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis


Lieferbar
Versand-Nr. 1511050
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Kreideküste, Kraniche und uralte Wälder In den letzten Tagen der DDR wurde mit dem Nationalparkprogramm die historische Chance genutzt, einmalige Naturreservate zu schaffen. Dieses »Tafelsilber der deutschen Einheit«, wie es der damalige Umweltminister Prof. Klaus Töpfer bezeichnete, bescherte der Bundesrepublik praktisch über Nacht fünf neue Nationalparks. Als einziges Bundesland besitzt Mecklenburg-Vorpommern drei Gebiete mit dem höchsten Schutzstatus, die den Reichtum an Nautrräumen mit bedrohten Tier- und Pflanzenarten bewahren. Das belegt auch die Ausweisung von zwei Buchenwaldgebieten als UNESCO-Weltnaturerbe in den Kernzonen. Der Müritz Nationalpark, der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft und der kleinste deutsche Nationalpark Jasmund auf Rügen ziehen jährlich Millionen Besucher an. Berühmt sind der Hochuferweg an der Kreideküste von Jasmund, die Kranichrastplätze in der Boddenlandschaft sowie die Hirschbrunft in den Wäldern an der Müritz. Die ausdrucksstarken Bilder der Fotografen zeigen die ganze Fülle dieser beeindruckenden Schutzgebiete und ergeben zusammen mit den ebenso informativen wie unterhaltenden Texten von Jürgen Reich ein stimmungsvolles Panorama der Nationalparks Mecklenburg-Vorpommerns.