0 0

2 Mark Silbermünze König Ludwig III. Deutsches Reich / Bayern (1914).

Geprägt in der königlichen Münze zu München.

Silbermünze, Etui und Zertifikat.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 1541021
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Das Königreich Bayern hatte seinen Ursprung in dem zwischen dem französischen Kaiser Napoleon Bonaparte und dem römisch-deutschen und österreichischen Kaiser Franz 11./1. abgeschlossenen Friedensvertrag. Am 1. Januar 1806 erfolgte dann in München die Proklamation von Maximilian Joseph 1. zum ersten König von Bayern. Das Königreich existierte bis in das Jahr 1918, als sein letzter König Ludwig III. aufgrund der Novemberrevolution am Ende des Ersten Weltkrieges das Land verließ und ins Exil flüchtete. Mit der Errichtung des Freistaates Bayern und zeitweise der Räterepublik Bayern wurde nicht ein neuer Staat in Bayern gegründet, sondern Bayern letztlich als parlamentarische Republik neu organisiert. Die historische Silbermünze zeigt ein Porträt von Ludwig III. auf der Vorderseite und das Wappen des Deutschen Reiches auf der Rückseite. VS: Kopfbild von Ludwig III., RS: Reichsadler, Nominal, Ausgabejahr mit Umschrift »DEUTSCHES REICH«. Ausgabeland: Bayern, Ausgabejahr:1914, Ausgabeland: Königreich Bayern (ab 1804), Material: Silber, Ø: 28,0 mm, Feinheit: (900), Raugewicht: 11,1 g, Erhaltung: ss/vz, Auflagenhöhe: 573533.