0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Wilhelm Kreis - Das Deutsche Hygiene-Museum in Dresden

Hg. von Roland Jaeger.

Sonderausgabe, 19,5 x 26 cm, 100 S., 39 Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe

Ausverkauft
Versand-Nr. 277320
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Berlin 2001. Reprint der Ausgabe von 1930. Mit einem Nachwort von Sabine Schulte. Anlässlich der Eröffnung des Neubaus des Deutschen Hygiene-Museums in Dresden erschien 1930 in der Reihe »Neue Werkkunst« eine Baumonographie, die einen Einblick in die Geschichte und Organisation der außergewöhnlichen Institution gibt und der Leistung ihres Architekten Wilhelm Kreis (1873-1955) Anerkennung zollt. Aus der Internationalen Hygiene-Ausstellung 1911 hervorgegangen, die der Dresdner Industrielle und Odol-Fabrikant Karl August Lingner initiiert und organisiert hatte, etablierte sich das Deutsche Hygiene-Museum schnell als Bildungsstätte für Gesundheitspflege mit internationalem Wirkungskreis. Im Nachwort zur Neuauflage der Monographie wird einer der zentralen Museumsbauten der Weimarer Republik, dem im Gesamtwerk seines Architekten aber auch in der Architektur um 1930 eine Sonderstellung zukommt, kritisch gewürdigt.

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter
(030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.