Hinweis: Wir verbessern den Artservice Shop ständig, dazu setzten wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
  • Die Honigkuckuckskinder. DVD.
    Von Willy Brunner. Produktion 1992/2018.
    1 DVD, 1 Std. 28 Min., dt., Dolby Digital 2.0, Widescreen.
    Versand-Nr. 1114590
    Sofort lieferbar.
    geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

    Über diesen Artikel

    Mit Sashana Peyton, Tina Sauermann, Anthony Alderman, Harald Schreiber, Sascha Posch, Marius Klingler und anderen. Die zwölfjährige Lena und ihre Mutter bekommen vom Sozialamt eine neue Wohnung zugewiesen. Sie werden von nun an im heruntergekommenen »Hotel Paradies« leben. Dass sie dort mit wohnungslosen, asylsuchenden, armen und illegalisierten Menschen unter einem Dach leben sollen findet die Mutter entsetzlich. Lena aber fühlt sich trotz der widrigen Umstände, die das Hotel dem geldgierigen, rassistischen Betreiber Herrn Schmuck zu verdanken hat, sofort wohl. Sie findet eine tolle beste Freundin, Ajoke, und erkundet ihr neues Zuhause. Als der Mutter ihr teures Besteck und Schmuck geklaut wird, ist sie sich sicher, dass Lenas neue Freundinnen und Freunde dahinter stecken. Ajoke und Lena aber haben längst einen Verdacht, wer in diesem »Hotel« wirklich die Schurken sind. Zusammen mit den anderen Kindern kommen sie einem ungeheuerlichen Verbrechen auf die Spur. »Spannend inszenierter Kinderfilm für Völkerverständigung.« (Kölner Stadtanzeiger) »Die Honigkuckuckskinder ist ein spannend inszenierter Kinderkrimi, der das Thema Ausländerfeindlichkeit und Asylproblematik im Stil eines engagierten Sozialmärchens phantasievoll vermittelt.« (MDR, Fernsehen) »Der Film ist - Gott sei Dank - keine Sozialschnulze, aber auch kein Abbild der Wirklichkeit: ein Märchen mit spannender Handlung, von dem man nur wünschen kann, dass die kleinen - und großen! - Zuschauer mehr als bloße Unterhaltung drin sehen.« (SFB) »Obwohl der Film mittlerweile 25 Jahre alt ist, hat er bis heute nichts von seiner Aktualität eingebüßt, im Gegenteil!« (bildungsserver.de)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten