Hinweis: Wir verbessern den Artservice Shop ständig, dazu setzten wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
  • Henri Cartier-Bresson & Paul Strand. Mexique 1932-1934.
    Göttingen 2012.
    17,5 x 23,5 cm, 176 S., durchg. Duoton-Abb., geb.
    Versand-Nr. 1133284
    * aufgehobener gebundener Ladenpreis
    geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe ** (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

    Über diesen Artikel

    Die Perspektive dieser beiden Fotografen ist nicht selbstverständlich. Es gibt viele Konvergenzen, aber die Stile sind sehr unterschiedlich. Die Leichtigkeit des Franzosen steht im Gegensatz zur Bewegungslosigkeit des Amerikaners. Beide reisen gleichzeitig nach Mexiko, beide treffen sich 1935 in New York, wo sie sich der Gruppe der engagierten Filmemacher des Nykino anschließen, um ein Filmerlebnis in einer Schlüsselphase ihrer beiden Karrieren zu erleben. Der Band präsentiert 90 Schwarz-Weiß-Drucke: Paul Strands Werke stammen aus spanischen, amerikanischen und mexikanischen Sammlungen; Cartier-Bressons, teilweise unveröffentlichte, stammen aus der Sammlung der HCB-Stiftung. (mit franz. Einleitung)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten