0 0

Fromms - Wie der jüdische Kondomfabrikant Julius F. unter die deutschen Räuber fiel

Aly/Sontheimer

217 Seiten, zahlr. s/w-Fotos, Format 14 x 22 cm, gebunden. (S.Fischer, 2007)

Preis inkl. MwSt


Versand-Nr. 2456044
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Ein Berliner Jude, Kondome und die Nazis: Das Schicksal der Firma Fromms Act, ihres Gründers Julius Fromm und seiner Familie führt mitten in die politische Sittengeschichte der Deutschen. Die Autoren erzählen, wie der Sohn armer jüdischer Einwanderer 1923 in Berlin mit der Massenproduktion von Kondomen begann und bald den Markt beherrschte. Hermann Göring ließ 1938 seiner Patentante die florierende Firma zukommen, während das Vermögen Fromms in Hitlers Kriegskasse floss. Julius Fromm und die meisten seiner Angehörigen überlebten den Holocaust - über den Globus verstreut. Nach dem Krieg enteigneten deutsche Kommunisten den genialen Gummifabrikanten ein zweites Mal.

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter
(030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.