0 0

Marc Chagall. Die Bettlerin mit dem Sack.

Hg. Ingrid Mössinger. Kunstsammlungen Chemnitz 2011.

19 x 24 cm, 64 Seiten, 31 Farbabb., geb.

Preis inkl. MwSt


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 559296
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Ein Buch über ein wichtiges Werk der abendländischen Kunstgeschichte: Der russisch-jüdische Künstler Marc Chagall (1887-1985) schuf das Gemälde »Die Bettlerin mit dem Sack« 1914, nachdem er aus Paris in seine Heimatstadt Witebsk zurückgekehrt war. Es zählt zu den Porträts, die er in jenem Jahr im realistisch-dokumentarischen Stil malte und befindet sich seit 2004 als Dauerleihgabe der BRD in den Kunstsammlungen Chemnitz. Im Zusammenhang von Chagalls Frühwerk der russischen Jahre von 1914 bis 1922 nimmt das Bild einen wichtigen Platz ein, denn es führt hin zu den großartigen Darstellungen alter Juden, in denen der Künstler aus Kubismus und Realismus eine ganz eigene moderne Bildsprache entwickelte. Der Band interpretiert das Chemnitzer Gemälde erstmals umfassend und verortet es im äußerst produktiven Spannungsfeld von westeuropäischer Avantgarde, russischer Kunst und jüdischem Selbstbewusstsein. (Kerber)

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter
(030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.