0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Munch’s Ibsen. A Painter’s Vision of a Playwright. Ein Dramatiker im Bilde eines Malers.

Von Joan Templeton. Washington 2008.

21 x 25,5 cm, 256 S., zahlr. farb. und s/w-Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis

Ausverkauft
Versand-Nr. 1024159
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Für den Maler Edvard Munch war das Werk des Schriftstellers Henrik Ibsen eine unverzichtbare Inspirationsquelle, letztlich war Ibsen als Pionier der norwegischen Moderne für ihn ein ganz besonderes Vorbild. Munch besuchte die Ibsen-Stücke, wo sie aufgeführt wurden, und er schuf über 400 Darstellungen von ihnen. Die Autorin dieses Bandes untersucht diese Werke als Lesarten von Ibsens Theaterstücken, meisterhaft geschaffen in ganz verschiedenen Medien: die geistreichen, zarten Zeichnungen von »Peer Gynt«, die eloquent dahingeworfenen Ölskizzen von »Gespenster«, die machtvollen Holzschnitte von den »Kronprätendenten« und die atemberaubenden Ölgemälde von »John Gabriel Borkman«. Aufgezeigt wird, wie Munch seine eigenen symbolistischen Ideen mit Ibsens Werk verband und dieses auch häufig umdeutete. Außerdem werden Munchs berühmte Ibsen-Porträts umfassend untersucht. (Text engl.)

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.