0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Berichte aus der Abwurfzone.

Von Oliver Lubrich. Frankfurt a.M. 2007. Aus der Reihe »Die Andere Bibliothek«, Band 266.

13 x 21,5 cm, 478 Seiten, Leder.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 571709
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Deutsche Berichte über den Bombenkrieg in Deutschland gibt es viele - aber wie ging es ausländischen Journalisten, die in Berliner Luftschutzkellern saßen, während Hitlers Hauptstadt bombardiert wurde, woran dachten Schweden, die in einen Feuersturm kamen, was empfanden amerikanische Kriegsgefangene, wenn ihre Kameraden die Sprenglasten über ihnen entluden, was Bomberpiloten, die unter sich ein Flammenmeer aufgehen sahen? Oliver Lubrich hat eine Expedition in dieses bisher unbekannte Terrain unternommen, seine Funde sind erstaunlich: Die Liste seiner Autoren reicht von berühmten Schriftstellern wie Céline, Malaparte und Vonnegut bis zu großen Reportern wie Murrow, Shirer und Gellhorn. Anhand ihrer - in Deutschland oft noch unveröffentlichten - Zeugnisse zeichnet er den Luftkrieg gegen Deutschland nach: von den Anfängen, als man über die Wirkungslosigkeit der einzelnen britischen Bomber noch scherzte, bis zur totalen Zerstörung des Deutschen Reichs. Limitierte Auflage (999 Exemplare).

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter
(030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.