0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Die Causa Johannes Hus und das Prozessrecht der Kirche

Von Jiri Kejr. Regensburg 2005.

15,7 x 23,3 cm, 224 S., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis


Versand-Nr. 323870
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe; TB = Taschenbuch; Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Johannes Hus - Prediger Gottes, Reformator oder Ketzer? Zu Recht oder zu Unrecht verurteilt? Hus stirbt 1415 in Konstanz auf dem Scheiterhaufen. Seinen langen Weg bis zu seinem gewaltsamen Ende - vom Beginn theologischer Dispute ab etwa 1406 über persönliche Auseinandersetzungen mit der kirchlichen Obrigkeit in Prag und an der Kurie bis zu seiner Verurteilung - analysiert der Autor sorgfältig. Er zeigt auf, nach welchen Noirmen des kanonischen Rechts die einzelnen Prozessschritte erfolgten und Entscheidungen gefällt wurden und gegen welche Normen verstoßen wurde. Das Buch ist ein wichtiger Beitrag in der Diskussion um eine mögliche Rehabilitierung des böhmischen Reformators.

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.