0 0

Sichtungen und Einblicke. Zur künstlerischen Rezeption von Reformation und Bauernkrieg im geteilten Deutschland.

Hg. Rolf Luhn u.a. Katalogbuch, Böblingen u.a.O. 2011.

21 x 30 cm, 188 Seiten, 145 Farbabb., 38 s/w-Abb., geb.

Preis inkl. MwSt


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 550256
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Bauernkrieg und Reformation - in der deutschen Kunst wurde über die Jahrhunderte hinweg kaum ein anderes historisches Themenfeld so oft aufgegriffen wie instrumentalisiert. Eine besondere Konzentration erfuhren die Themen in der Kunst der DDR, denn mit den sozial und ideologisch motivierten Aufstandsbewegungen am Beginn der Neuzeit, die im Bauernkrieg kulminierten, verband sich ein wesentlicher Teil der politischen sowie historischen Selbstlegitimation des »Arbeiter- und Bauernstaates«. In der Bundesrepublik dagegen standen die Reformation und das theologisch-humanistische Gedankengut Martin Luthers deutlich stärker im Fokus künstlerischer Bearbeitung als die Ereignisse des Bauernkrieges. Die Publikation versammelt historische wie kunsthistorische Aufsätze, die jene heterogene Rezeptionsgeschichte in der deutsch-deutschen Kunst, aber auch Historiografie beschreiben. (Imhof)

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter
(030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.