Hinweis: Wir verbessern den Artservice Shop ständig, dazu setzten wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
  • Philipp Uffenbach. Ein Frankfurter Maler um 1600.
    Von Ursula Opitz. Berlin 2014.
    19,5 x 26 cm, 320 Seiten, 202 Abb., davon 42 farbig, geb.
    Versand-Nr. 645796
    geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe ** (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

    Über diesen Artikel

    Der Frankfurter Maler Philipp Uffenbach (1566-1636) hat sich in den Augen zahlreicher Kunsthistoriker nie vom Einfluss der großen Meister seiner Epoche befreien können. Er gilt als Epigone Grünewalds oder als Nachahmer Dürers ohne Genie ? erwähnenswert allein als Lehrer von Adam Elsheimer. Dieses Zerrbild kann im vorliegenden Band korrigiert und die Malerei Uffenbachs anhand des erhaltenen Oeuvres, das hier erstmals in seiner Gesamtheit vorgestellt wird, neu bewertet werden. Mithilfe umfangreicher und bislang unerschlossener Quellen rekonstruiert die Autorin die facettenreiche Biografie eines deutschen Künstlers der Frühen Neuzeit und widmet sich gleichermaßen seinen Studien als Naturwissenschaftler und Alchemist. Das Buch schließt eine Lücke in der kunsthistorisch noch immer unzureichend erforschten Übergangszeit von der Spätrenaissance zum Barock. Es liefert zudem einen fundierten Beitrag zur Sozial- und Kulturgeschichte der Stadt Frankfurt am Main.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten