0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Gotik. Die Skulptur des Mittelalters in Italien.

Von Joachim Poeschke. München 2000.

24 x 30,5 cm, 500 S., 272 farb. u. Duoton-Tafeln, 150 Textabb., 1 Karte, Leinen mit Schutzumschlag im Pappschuber.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis


Versand-Nr. 166480
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Um die Mitte des 13. Jahrhunderts beginnt für die Kunst in Italien eine neue Epoche. Dies wird zunächst in der Skulptur sichtbar, in den Bildwerken der Bauten Kaiser Friedrichs II. in Süditalien und im Oeuvre des Nicola Pisano, in dem die Renaissance ihren ersten Wegbereiter gesehen hat. Der Anstoß dazu war zum einen von den antiken Denkmälern, zum anderen von der gotischen Skulptur Frankreichs ausgegangen. Antike und Gotik gelangen in der italienischen Kunst der Folgezeit zu neuer, vielgestaltiger Synthese. Unter den Aufgaben gewinnt neben dem Statuenschmuck der Domfassaden vor allem das Persönlichkeitsdenkmal an Bedeutung. Deutlicher als zuvor treten die Künstlerpersönlichkeiten - ihre individuellen Leistungen, ihr Werdegang, ihre Arbeitsbedingungen - hervor.

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter
(030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.