0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Kunst Macht und Mäzenatentum. Der Beruf des Malers in der italienischen Renaissance.

Kunst Macht und Mäzenatentum. Der Beruf des Malers in der italienischen Renaissance.

Von Bram Kempers.

Ca. 448 S., ca. 70 Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 17078
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Der Maler der Renaissancezeit, zunächst Diener seines Herrn, des Auftragsgebers, übernahm die ihm zugedachten Rollen: als »Instrument« der Kirche, in deren Dienst er die Frömmigkeit des Volkes förderte; als »Propagandist« einer Stadtrepublik, deren Vorzüge er pries; als »Laudator« mächtiger Familien, deren Glanz und Macht er verherrlichte. Indem er den Interessen seiner Auftraggeber diente, konnte er sich allmählich immer größere künstlerische Freiräume schaffen. So vollzog sich vor dem Hintergrund ständiger Veränderungen der Aufstieg des Malers vom Handwerker zum autonomen Künstler.

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter
(030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.