0 0

Gainsborough’s Family Album.

Texte von David H. Solkin u.a. Katalog, National Portrait Gallery London 2018.

24 x 28 cm, 192 S., zahlr. Abb. geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis


Lieferbar
Versand-Nr. 1382748
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Gainsboroughs Familienporträts umspannen mehr als vier Jahrzehnte, von der Mitte der 1740er Jahre, als er in seiner Heimat Suffolk seinem Beruf nachging, bis zu seinen erfolgreichsten letzten Jahren in seinem luxuriös ausgestatteten Studio im Londoner West End. Neben dieser Geschichte des Aufstiegs eines provinziellen Künstlers des 18. Jahrhunderts zu Ruhm und Reichtum wird gezeigt, wie die Porträtmalerei moderne familiäre Werte förderte. Im ersten von drei einleitenden Essays schreibt David H. Solkin über Gainsborough selbst und stellt seine Familienporträts in den Kontext seiner früheren Praxis. Ann Bermingham untersucht Gainsboroughs Porträts seiner Töchter, insbesondere zwei fertige Doppelporträts, die im Abstand von sieben Jahren entstanden, und die tragische Geschichte, die sich daraus ergibt. Susan Sloman erörtert Margarets Rolle als Geschäftsführerin ihres Mannes, ihre Auswirkungen auf die Familiendynamik und damit auch auf die visuelle Darstellung der Familienmitglieder. Dieser Band enthält über 50 Porträts von ihm selbst, seiner Frau, seinen Töchtern, anderen engen Verwandten und seinen geliebten Hunden Tristram und Fox. (Text engl.)

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter
(030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.