Hinweis: Wir verbessern den Artservice Shop ständig, dazu setzten wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
  • Von Barbizon bis ans Meer. Carl Malchin und die Entdeckung Mecklenburgs.
    Hg. Tobias Pfeifer-Helke. Katalog, Staatliches Museum Schwerin 2019.
    24 x 30 cm, 256 S., durchg. farb. Abb., geb.
    Versand-Nr. 1152360
    geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe ** (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

    Über diesen Artikel

    Carl Malchin (1838-1923) gilt als Entdecker der Landschaften Mecklenburgs. Wie die französischen Künstler der Schule von Barbizon malte er direkt in der Natur und gehörte zu einer modernen Generation von Landschaftsmalern, die das Nebensächliche und Beiläufige zu ihrer Kunst erhoben. Vor allem die sich türmenden Wolken und vom Wind durchwehten Landschaften der Schweriner Umgebung und der Ostsee hielt er gekonnt mit dem Pinsel fest. Für die Großherzoglichen Kunstsammlungen in Schwerin wirkte er als Restaurator und vermachte dem Museum zu Lebzeiten seine eigene Ölskizzensammlung. Der wunderschöne Katalog stellt Malchins Skizzen und Gemälde im Besitz des Staatlichen Museums Schwerin erstmalig vor und rückt das Schaffen des Malers in den internationalen Zusammenhang realistischer Kunst der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten