0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Frauen, die lesen, sind gefährlich

Von Stefan Bollmann. München 2011.

16,5 x 21,5 cm, 120 S., 62 Farbabb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe

Ausverkauft
Versand-Nr. 325589
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe; TB = Taschenbuch; Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Lesende in einem Moment der Intimität zu zeigen, faszinierte Künstler aller Epochen. Doch bis Frauen erlaubt war zu lesen, was sie wollten, dauerte es viele Jahrhunderte. Lesende Frauen konnten sich durch die entsprechende Lektüre Wissen und Erfahrungen aneignen, die ursprünglich nicht für sie bestimmt waren. Die ausgewählten Gemälde, Zeichnungen und Fotografien dieses Bandes werden in prägnanten Begleittexten vorgestellt. Auf diese Weise lässt sich mehr über einen Künstler, den Zeitgeist und eine ganze Epoche erfahren. Die Bilder stammen von bekannten wie noch (oder wieder) zu entdeckenden Künstlern. Die im Format reduzierte Sonderausgabe ist auf edles Papier gedruckt und kommt sehr schmuck daher: jederzeit ein gelungenes Mitbringsel (statt Blumenstrauß)..

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.