0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Scharfe Stellen. Eindeutig zweideutige Seiten der Weltliteratur.

Hg. Fritz Eycken. Zweitausendeins Taschenbuch 27, Frankfurt am Main 2010.

11,5 x 19 cm, 440 S., 6 Abb., pb.

Preis inkl. MwSt

Ausverkauft
Versand-Nr. 808814
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Die elegante Anmache für sie und ihn. 441 eindeutig zweideutige Seiten der Weltliteratur. Jedes halbwegs erfolgreiche Buch hat seine scharfen Stellen. Alle großen Autoren von Homer über Dante, Shakespeare, Goethe, Flaubert bis zu Nabokov, Rühmkorf und Frank Schulz haben ihr Werk mit Erotik gewürzt. Katinka und Fritz Eycken haben die verruchtesten Verse, die zweideutigsten Zeilen, die abseitigsten Absätze der Weltliteratur herausgesucht und zu einem prallen, sexstrotzenden Band zusammengestellt. Zu Wort kommen: Charles Baudelaire, Casanova, Laura Shaine Cunningham, Jenny Eclair, Gustave Flaubert, Sigmund Freud, Goethe, Mel Gibson, Heinrich Heine, Innozenz III., Jenna Jameson, James Joyce, D.H. Lawrence, Lichtenberg, Alma Mahler, Thomas Mann, Henry Miller, Fanny Müller, Samuel Pepys, Joachim Ringelnatz, Sarah Sands, Linda Verhaelen und natürlich viele Entdeckungen und Frischlinge.

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter
(030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.