0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Eugène Delacroix. Tasso im Irrenhaus. Spiegelungen.

Hg. M. Reinhard-Felice. Katalog, Winterthur 2008.

23 x 28,5 cm, 112 S., 60 farbige Abb., pb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis


Lieferbar
Versand-Nr. 416541
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Nach den Erschütterungen und Umwälzungen durch Aufklärung, Revolution und Restauration suchte Delacroix wie viele Zeitgenossen nach neuen Kristallisationspunkten künstlerischer Möglichkeiten. Das Problem wird im Werk des französischen Romantikers durch die Vielfalt der thematischen Facetten erfahrbar, in denen sich das visuelle Ringen um eine Selbstdefinition als Künstler spiegelt. Hierfür orientierte er sich an bedeutenden Figuren der Literatur und der bildenden Künste, die tragisch gebrochene Formen geistigen Schaffens repräsentieren. So wurden Goethes Faust, Shakespeares Hamlet, Don Quijote als ewig scheiternder Visionär oder der Melancholiker Michelangelo zu wichtigen Sujets seiner Werke. Dabei vollzog Delacroix eine ständige Umschreibung einmal gefundener Motive, die als Konstanten sein OEuvre durchlaufen und es zu einem einheitlichen Ganzen verschmelzen.

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter
(030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL-Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.